Blockchain

Klima und Blockchain: Sind Hacker die Weltretter von morgen?

Parallel zur Klimakonferenz in Bonn gibt es dieses Jahr zum ersten Mal einen 4-tägigen Hackathon. Unter dem Motto “Hack4Climate” tüfteln hundert Online-SpezialistenInnen aus der ganzen Welt an Technologien gegen den Klimawandel. Ass im Ärmel der Klima-Hacker: Die Blockchain.

Am 25. September 2017 fand im Vienna Impact Hub die österreichische Kick-Off Veranstaltung zu “Hack4Climate” statt. Wir KlimareporterInnen waren natürlich dabei.

Zunächst einmal das Grundsätzliche: Eine Blockchain kann man sich ein bisschen wie ein gigantisches Excel-File vorstellen, einen Datensatz, an dem tausende BenutzerInnen gleichzeitig arbeiten können – also eine “dezentrale Datenbank”. Verwendet wird diese Technologie derzeit vor allem für digitale Währungen wie Bitcoin, wo jeder Kauf und Verkauf der Online-Währung in einem gewaltigen Datensatz gespeichert wird.

Wie lässt sich nun diese Technologie auf andere Anwendungen wie den Klimaschutz übertragen?

“Innerhalb einer Region gibt es Photovoltaikanlagen, Elektroautos und sonstige Energieverbraucher und -erzeuger mit unterschiedlichen Eigentümern”, erklärt Thomas Zeinzinger, CEO des Blockchainhub Graz: Das macht die Verrechnung von Energiekosten sehr kompliziert. “Ein Blockchainsystem könnte dieses Problem lösen“.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit besteht im Bereich der Bekämpfung von Nahrungsmittelverschwendung, wie einer der TeilnehmerInnen erzählt.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, welche Ideen während des Hackathons noch entstehen werden und ob HackerInnen tatsächlich zu Klima-SuperheldInnen werden können. Wenn du es auch bist, kannst du hier auf Klimareporter.In die Action während der Klimakonferenz mitverfolgen.

Bis dahin gibt es hier mehr Infos:

  • Wie genau funktioniert Blockchain? Dieses Video macht dich in 2 Minuten zum Blockchainprofi
  • Du willst selbst beim Hackthon in Bonn dabei sein? Hier findest du alle nötigen Infos.
  • Du wärst selbst gern beim Kick Off in Wien dabei gewesen? Hier findest du alle Vorträge und Experteninterviews zum Nachschauen.