#nachhaltigeWeihnachten

Es ist soweit – die letzte Woche vor Weihnachten ist angebrochen. Wir haben für dich die besten 5 Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest gesammelt!

Die Geschenke
Jedes Jahr das Selbe, verzweifelt lauft man in den Einkaufszentren herum und sucht nach irgendeinem Geschenk, weil man nicht weiß, was man den lieben Verwandten schenken soll, weil sie eigentlich schon alles haben – #firstworldproblems.
Wir haben die Lösung für dieses Problem. Schon seit einigen Jahren wird von der Caritas die Aktion angeboten, Geschenke mit Sinn zu verschenken. Schau doch auf der Homepage nach und vielleicht findest du etwas Nettes und kannst dadurch Menschen helfen, die wirklich etwas brauchen. #keinewerbung
… oder du häkelst einfach wieder ein paar Hauben und Socken. 😛


Die Deko
Die beste Dekoration ist jene, die man gleich essen kann. Orangen, Nüsse und Weihnachtskekse können dekorativ auf Teller gelegt werden und machen wenig Müll.
Beim Baum sollte man darauf achten, dass er möglichst aus der Heimat stammt. Erkennen kannst du die Herkunft durch die Markerl, die auf den Christbäumen beim Wipfel angebracht sind. Jeder österreichische Christbaumbauer muss seine Bäume damit kennzeichnen.
Den Baum selbst schmück doch einfach mit Bienenwachskerzen, diese riechen besonders gut und sind im Gegensatz zu Lichterketten keine Stromfresser und verzichte möglichst auf Lametta und künstlichen Sprühschnee. Dadurch vermeidest du unnötiges Plastik und du brauchst bei der Entsorgung keine Gedanken machen.


Das Festessen
Essen ist für viele unserer Miterdenbewohner ein sehr emotional Thema.
Als Tipp für Veganer und Vegetarier: achte neben Bio und Fair-Traid Produkte auch darauf, von wo das Lebensmittel ist, denn weite Transportwege haben schwerwiegende Auswirkungen auf den CO2-Fußabdruck.
An die Omnivore (Allesfresser ;)): es ist Grundsätzlich wirklich nicht verwerflich Fleisch zu essen aber achte einfach darauf, dass dieses Lebensmittel nicht täglich auf deinem Teller landet. Auch Gemüse kann gut schmecken. 😛


Die Verpackung
Endlich hast du alle Geschenke beisammen – jetzt musst du sie nur mehr hübsch verpacken. ABER… du hast kein Geschenkpapier? Keine Sorge, du musst deswegen jetzt nicht nochmal raus in die Kälte, nimm einfach Zeitungspapier – davon liegt normalerweise genug im Haus herum. Meiner Meinung nach hat diese Verpackung fast noch mehr Charme als dieses öde weihnachtliche Geschenkpapier – wie zu Urgroßmütterchens Zeiten. 🙂
Für alle online Zeitungsleser, die ihre Geschenke schwer mit dem Tablet einpacken können – irgendwo in eurem Haushalt wird sicher wo eine Stofftasche oder diese bunten Geschenktaschen herum liegen.


Der Müll
Das wichtigste ist:
Allgemein Müll zu vermeiden à achte schon im Vorhinein darauf, nicht zu viel einzukaufen. Über Weihnachten sind die Läden zwar geschlossen aber das ist trotzdem kein Grund einen Jahresvorrat an Lebensmitteln zu bunkern, die danach wieder weggeschmissen werden müssen, weil sie abgelaufen oder kaputt sind.
Mülltrennung à dieses Thema wird normalerweise schon in der Volksschule besprochen und als erwachsener Mensch sollte man wissen wie man richtig Müll trennt. Hier nochmal – wir unterscheiden grob zwischen Papier, Plastik, Restmüll, Bio-Müll, Metall & Glas. Augen auf beim Müllcontainer!