Möchtest Du dein Fensterbrett begrünen? Hier ist unser Guide für dich!

Möchtest Du dein Fensterbrett begrünen? Hier ist unser Guide für dich!

Ist es dir nicht auch manchmal zu grau in der Stadt? Zu viele parkende Autos, zu viel Beton und zu wenige Pflanzen? Uns auch! Leider ist es jedoch nicht so einfach den urbanen Raum als Einzelperson grüner zu gestalten, denn nicht jedem Menschen steht ein eigener Balkon oder Garten zur Verfügung. Doch was jede und jeder hat, ist ein eigenes Fensterbrett. Und genau darum soll es in dem heutigen Blogpost gehen: ein kleiner Guide zur Begrünung deines Fensterbrettes!

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Mut zur Nachhaltigkeit“ der Universität für Bodenkultur haben wir das Projekt „Fensterbrettbegrünung“ gestartet. Wir möchten Menschen in der Stadt dazu motivieren, ihr Fensterbrett zu begrünen, um den urbanen Raum grüner zu gestalten und gleichzeitig Bienen und anderen Insekten mehr Platz zu bieten. Möchtest du mitmachen? Sehr gut! Dieser Guide soll dir dabei helfen.

Was spricht für die Fensterbrettbegrünung?

Der Hauptgrund, welcher für die Begrünung des Fensterbretts spricht, ist die Förderung der Artenvielfalt. Je mehr Pflanzen es im urbanen Raum gibt, desto mehr Platz haben Insekten in der Stadt.

Außerdem sehen bepflanzte Fensterbretter schön aus, denn sie begrünen die Stadt. Mit einem begrünten Fensterbrett bringst du etwas mehr Grün in die Stadt und teilst den Anblick deiner schönen Pflanzen mit Nachbarinnen und Nachbarn und auch Passantinnen und Passanten, haben etwas vom Anblick begrünter Fensterbänke.

Wie kann man das Blumenbeet befestigen?

Je nachdem welche Art von Fensterbrett ihr habt, gibt es verschiedene Befestigungsmöglichkeiten,welche wir hier vorstellen. Die billigste Option ist vermutlich die Befestigung mittels Schrauben an der Hauswand. Hier gibt es verschiedene Halterungen, die ihr in jedem Baumarkt bekommt. Grundsätzlich solltest du jedoch nicht auf eigene Faust ohne Absprache mit deiner Vermieterin, deinem Vermieter eine Befestigung für Blumentöpfe installieren, bei welchen die Außenfassade verändert wird. Falls du also beispielsweise Löcher bohren möchtest, solltest du das im Vorhinein abklären!

Wer jedoch auf das Bohren von Löchern verzichten will, kann auf verschiedene Methoden zurückgreifen. Einerseits gibt es Blumenkastenhalterungen zum Verspannen, bei welchen eine Stange in die Fensternische geklemmt wird. Diese dienen den Töpfen als Absturzsicherung. Unter diesem Link findest du ein Beispiel für geeignete Modelle um Blumenkästen zu befestigen, ohne die Außenfassade zu beschädigen. Erhältlich sind diese in Baumärkten wie beispielsweise Obi, Gärtnereien oder verschiedensten Online Shops. Während unserer Recherche sind wir jedoch auch auf ein Youtube-Video gestoßen, welches zeigt, wie man ein solches Spannsystem mit Bauteilen aus dem Baumarkt zusammenstellt. Im Internet lassen sich auch viele andere Systeme finden.

 Welche Pflanzen sind besonders insektenfreundlich?

Es gibt einige Merkmale, die eine bienen- und insektenfreundliche Bepflanzung ausmachen. Es ist sehr von Vorteil, wenn früh- und spätblühende Pflanzen miteinander kombiniert werden, denn so können deine Pflanzen mehrere Monate lang von verschiedenen Insekten genutzt werden. Außerdem ist es allgemein gut, sich für möglichst viele unterschiedliche Pflanzenarten zu entscheiden. Achte zusätzlich auf Pflanzen, die einen hohen Nektarwert versprechen. Einige Pflanzen, die sich sehr gut für das Fensterbrett oder den Balkon eignen stellen wir dir nun hier vor.

Unser Favorit ist das Adonisröschen, es blüht sehr früh, etwa von Februar bis April. Die Blüten sind gelb und eignen sich sowohl für sehr sonnige, als auch für halbschattige Fensterbretter.

Auch das Portugalröschen ist eine sehr dekorative Pflanze, denn es zeichnet sich durch seine intensiv leuchtenden Farben aus. Da sie nicht in die Höhe, sondern eher überhängend wächst, eignet sich die Pflanze sehr gut für den Blumenkasten. Es freut sich sehr über einen sonnigen Standort und blüht vor allem in den Sommermonaten, von Juni bis August.

Auch der Lavendel blüht vor allem in den Sommermonaten. Über die schöne und gut duftende Pflanze freuen sich Bienen und andere Insekten sehr. Er ist gut geeignet für deine Fensterbank.

Weiters sind Ringelblumen perfekt, wenn du Bienen und Insekten unterstützen möchtest, denn sie versorgen sie bis spät in den Herbst mit Nektar. Sie blühen sehr intensiv und sehen wunderschön aus.

Der Thymian blüht von Mai bis September. Er ist ein sehr beliebtes Küchengewürz, du kannst dich damit also jederzeit mit eigenen, frischen Kräutern versorgen. Außerdem ist er sehr reich an Nektar.

Auch die Margeriten beginnen im Mai zu blühen und halten ihre Blüte oft bis in den Oktober. Margariten sind wunderschöne weiß-gelbe Blumen, die Gänseblümchen sehr ähnlichsehen. Sie freuen sich über sonnige Standorte, vertragen aber auch den Halbschatten.

Auch die Besenheide hat wunderschöne gelbe Blüten und ist sehr insektenfreundlich. Sie mag es gerne sonnig, verträgt aber auch den Halbschatten sehr gut. Ihre Blütezeit beginnt im Juli und geht bis in den November, daher ist sie ideal kombinierbar mit frühblühenden Pflanzen.

Dies sind nur ein paar Vorschläge, um deine Inspiration anzuregen. Natürlich stehen dir unzählige Möglichkeiten offen, deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hier findest du noch weitere Insektenfreundliche Pflanzen.

Bitte auf Nachhaltigkeit achten:

Wir möchten euch außerdem ans Herz legen, auf eine nachhaltige Bepflanzung zu achten. Blumentöpfe findest du zahlreich auf Willhaben oder Flohmärkten. Verwende Blumentöpfe, Erde und Pflanzensamen, die du bereits hast. Achte auf torffreie Erde, um Moore zu schützen. Auch beim Düngen sollte auf biologische Dünger gesetzt werden.

Außerdem ist es sehr sinnvoll auf Bio-Saatgut zu achten. Es gibt hierfür einige Siegel wie beispielsweise das Demeter-Siegel, das Bioland-Siegel oder Naturland-Siegel. Frage in Blumenläden nach Bio-Saatgut. Auch Denn’s Biomarkt bietet diesen an. Unter diesem Link findest du noch weiteres Saatgut nachhaltiger Herkunft.

Haben wir dich motiviert, deine Wohngegend ein Stück weit grüner zu gestalten? Wir hoffen es! Für die Präsentation unseres Projekts würden wir uns sehr über ein Foto oder kurzes Video freuen, in dem du uns dein neu bepflanztes Fensterbrett zeigst. Sende dieses am besten über Instagram @klimareporter.in oder eine Nachricht auf Facebook: Klimareporter.in. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Fensterbrettbegrünung und freuen uns auf eure Fotos und Videos. Bei Fragen könnt ihr euch natürlich jederzeit bei uns melden!