Green Days Graz

Green Days in Graz

Wie jedes Jahr regten auch heuer die „Green Days“ wieder Jugendliche aus ganz Österreich dazu an, sich in Form von Diskussionen, Exkursionen, Workshops und Poetry-Slams mit dem Umweltschutz zu beschäftigen.

Autorin: Cornelia Mähr

Als Vertreterin der KlimareporterInnen war Nadja vom 27. bis  29. September bei den jährlich stattfindenden „Green Days“ mit dabei.

Was sind die Green Days?

Unter den Green Days versteht man eine Jugend-Umwelt-Veranstaltung, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt. 200 Jugendliche ab 16 Jahren aus ganz Österreich nehmen daran teil. Die Veranstaltung findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt. Unter dem Motto „Stadt, Land, Du: Wie wollen wir in Zukunft leben?“ wurde sie heuer in Graz ausgetragen.

Workshops, Exkursionen und Diskussionsrunden untereinander und mit den geladenen ExpertInnen (DI Heigl-Tötsch: Heigl Consulting, DI Hackl: Umweltbundesamt, DI Rainer: TU Graz) erlaubten den Jugendlichen tiefer in die Welt des Umweltschutzes einzutauchen und neue Seiten an sich selbst und an anderen kennen zu lernen.

Nadja führte während dieser drei Tage Gespräche mit den Jugendlichen und fing so, neben der zum Großteil offenen und motivierten Stimmung, deren Sorgen über die bereits jetzt dramatischen Auswirkungen des Klimawandels ein. Ein besonderes Anliegen aller Jugendlichen war, dass endlich effektive Maßnahmen dagegen ergriffen werden.

Es standen viele Fragen im Raum wie:

Welche Gründe gibt es für Landflucht?
Welche Folgen hat die zunehmende Urbanisierung?
Wie stelle ich mir eine lebenswerte Welt vor?
Wie wollen wir in Zukunft leben?
Was können wir dazu beitragen?

Fragen auf die auch wir KlimareporterInnen in den kommenden Wochen versuchen werden Antworten zu finden.

Außerdem konnte Nadja das Finale des “Youth Energy Slam” miterleben – wie bei einem herkömmlichen Poetry Slam sollten sich die Jugendlichen in Form von Gedichten, Raps oder Theaterstücken ausdrücken – in diesem Fall zum Thema Energiezukunft. Im Gegensatz zu anderen Poetry Slams waren auch Lieder zugelassen. Die drei besten TeilnehmerInnen der ersten beiden Runden des YouthEnergySlams, welche bereits am 19.5.2017 in Wien und am 2.6.2017 in Innsbruck stattgefunden hatten, traten zum Finale auf den Green Days an.

Wenn ihr mehr über die Green Days in Graz erfahren wollt seht euch unser Video an, in dem Nadja von ihren Eindrücken erzählt und uns Ausschnitte zeigt, welche sie vor Ort mit der Kamera aufgenommen hat.

Für weitergehende Information empfehlen wir den offiziellen Link der Green Days und des YouthEnergySlams:

Green Days: http://www.jugendumwelt.at/de/programme/green-days

YouthEnergySlam: http://www.risikodialog.at/ms/risikodialog/youthenergyslam